Folgt in Kürze!

 

Lisas Tagebuch


 

 

 
 

Mittwoch, 09.12.2015

 

 

Liebes Tagebuch,

 

heute war ich bei der Bank und habe Geld abgeholt und war mit Mathis einkaufen.

Endlich ein Lichtblick...es gibt nichts schlimmeres als zu wissen dass man kein Geld hat für Lebensmittel zu kaufen.

Mathis durfte sich heute erst mal ein Ü-Ei an der Kasse aussuchen. Es war ein schönes Gefühl.

 

Wie viele Menschen auf der Welt an Hunger leiden und sterben ist traurige Tatsache davon was alles falsch gelaufen ist.

Millionen Gelder werden in der Politik gesteckt und für was ?? Dafür das Menschen an Hunger sterben. Was ist das für eine Welt wo wir leben.  

 

Donnerstag, 10.12.2015

 

Liebes Tagebuch,

 

heute hat sich Sandra und Holger gemeldet. Sie haben uns eingeladen am ersten Weihnachtsfeiertag zum essen. Ich bin sehr gespannt, denn unserer Vater ist auch eingeladen. Ich weiß nicht, ob ich stark genug dafür bin.

Ich weiß nicht ob ich es schaffe mich zu beherrschen. Mein Vater hat Mathis noch nie gesehen. Er hat sich noch nie für ihn interessiert. Jetzt ist Mathis 3 Jahre alt. Warum ist das so? Wie kann man als Vater und als Opa so versagen.

Kann dieser Mann eigentlich noch in den Spiegel gucken? Ich befürchte ja er kann es. Manche Menschen erwachen nie. Sie bleiben und leben in ihrer eigenen Welt.

 

 

Freitag, 11.12.2015

 

Liebes Tagebuch,

Samstag, 12.12.2015

 

Liebes Tagebuch,

 

der Weihnachtsbaum steht. Das war vielleicht ein Kraftaufwand. Wir haben den Weihnachtsbaum sehr schön geschmückt in der Farbe blau/silber. Mathis hat sich sehr viel Mühe gegeben. Heute habe ich schon den ganzen Tag nachgedacht was ich ihm schenken kann zu Weihnachten. Ich habe eigentlich dafür kein Geld übrig. Ich habe noch 170€ für diesen Monat. Mein Girokonto ist so sehr überzogen.

Was soll ich nur machen? Wovon soll ich Mathis ein Weihnachtsgeschenk kaufen? Heute ist auch noch eine Stromnachzahlung von dem Haus gekommen. 300 € muss ich nachzahlen. Ich weiß nicht wie ich das bezahlen soll. Ich sitze hier und habe mir gerade ein Wein aufgemacht, den hatte ich noch gefunden im Schrank.

Ich vertrage überhaupt kein Wein aber es ist mir gerade egal...

 
 
 

Sonntag, 13.12.2015

 

Liebes Tagebuch,

 

ich hatte vorhin die Idee ,für Mathis Weihnachtsgeschenk.

Ich werde es bei my toys bestellen und auf Raten bezahlen. Hab gerade schon ein bisschen geschnökert. Ich überlege schon die ganze Zeit was ich ihn kaufen soll.

Hab so schöne Dinge gesehen und diese auch im Einkaufskorb gelegt. Oh man..... als ich die Rechnung sah war mir nicht wohl dabei. Ich bin auf 254 € gekommen dabei sollte es doch nur ein Feuerwehrauto und ein Buch werden. Ich hab es maßlos übertrieben. Aber wenn ich es ja in Raten bezahlen kann ,geht so doch so oder.???.. mein Herz sagt ja mein Verstand nein. Aber ich hab es bestellt. Ende aus.   

 

Montag, 14.12.2015

 

Liebes Tagebuch,

 

es war ein so schöner Tag,. Mathis und ich waren heute bei Sandra und Holger zu Besuch. Es war sehr schön wir haben viel gelacht. Es war so wie früher .

Sandra möchte gerne nächsten Monat ein Frauenabend machen. Holger würde dann auf Mathis aufpassen. Es ist schon ewig her das ich mal richtig unter Menschen war. Ich freue mich so so sehr darauf.  


 

Dienstag, 15.12.2015

 

Liebes Tagebuch,

 

heute habe ich eine sms erhalten von Michael. Er möchte Mathis dieses Wochenende nehmen. Nach Monaten kommt er an? Wäre er wirklich interessiert hätte er den Kontakt zu Mathis nicht abgebrochen. Irgendwas stimmt doch da nicht oder?

Oder ist er endlich zur Besinnung gekommen. Er hat sich so ewig nicht gemeldet. Ich habe ihn so so so oft geschrieben das er Mathis nicht hängen lassen soll.

Ich weiß noch nicht was ich davon halten soll. Einerseits ist es für Mathis schön. Ein Kind braucht Mutter und Vater. Aber anderseits, hält er sich auch daran oder holt er ihn nur nach Lust und Laune ab oder so wie er Zeit hat.

Es gibt nichts wichtigeres als Regelmäßigkeit. Sonst wäre es für Mathis nur eine Enttäuschung. Ich werde Michael schon die Chance geben und ihn natürlich den Umgang mit Mathis nicht verweigern. Ich hoffe nur so sehr das er sich daran auch hält.  

 
 
 
 

zurück zur Übersicht aller Tagebucheinträge

 

 
Serviceline

Wir sind persönlich erreichbar
in der Zeit:

Mo. - Fr. :
08:30 - 20:00 Uhr

Sa. - So. :
10:00 - 18:00 Uhr

Telefonnummer:
02453 3833870

Kunden sagen...